Die Suigkeiten aus Der Backrohre

Categories: Bezeichnung
Kommentare deaktiviert für Die Suigkeiten aus Der Backrohre
Ob Die Wahrheit, hinter dem Tisch mit hauslich eine Zeitlang zu sitzen oDer, mit Den FreunDen umzugehen ist es am besten, wenn vor Ihnen Die Tasse des aromatischen Tees kostet, und werDen ihr irgendwelche slasti beigefugt

Personlich habe ich Die SchokolaDenbonbons und Die Mehlerzeugnisse, und Den leeren Tee nicht sehr schaluju gern, selbst wenn es es, irgendwie zu nennen verschnorkelt ist. Zum Beispiel, boten fruher in Den PerioDen licholetja, wenn es zum Tisch Die Abgabe nichts, Den Gasten an, Die Mowe mit solcher zu trinken. So unter fein, jumornoj von Der Phrase verbargen Die Abwesenheit ugoschtschenja.

Die Pirogge Julij
Das Rezept Dieser Pirogge ist mir von Der Fortsetzerin eines bekannten altertumlichen Geschlechtes zugefallen, deshalb traditionsgema tragt er Den Namen des Autors.

1 Glas des Zuckers mit 2-3 Eiern zu ruhren. Das angeheizte Paket Der Margarine zu erganzen, zu vermischen. 2 Glaser des Mehls allmahlich hineinzuschutten (es ist am besten, ein Glas des gewohnlichen Mehls zu nehmen, und zweiten, – blinnoj) und 1 Teeloffel Der Soda, Die vom Essig getilgt ist zu erganzen. Bis zur gleichartigen Masse zu vermischen. In Den Teig, nekrupno naresannyje Die Apfel zu erganzen (ist naturlich, ihrer muss vorlaufig auswaschen und seredinki entfernen), wieDer zu vermischen und in Die Form fur Das Backen auszugieen. An Die vorlaufig aufgewarmte Backrohre zu stellen und, bis zur Bereitschaft bei Der Temperatur 180-200 °s auszubacken. Die Zeit Der Vorbereitung — 30-40 Minuten. Die Bereitschaft prufen Sie, Die Pirogge von irgendwelchem feinen Gegenstand (plastik- oDer silikonowoj von Der Gabel, dem Messer, dem holzernen Stabchen, dem Streichholz durchgestochen). Der Teig soll flussig und klebrig nicht sein.

Wenn Die Form antiprigarnoje Die Deckung hat, so kann man nicht sie, da es in Der Prufung Margarine ist viel einschmieren. Fur Die ubrigen Falle Die Form reiben Sie von Der Margarine oDer dem raffinierten Pflanzenol ein wenig. Man kann vom Mehl zusatzlich bestreuen.

Diese Pirogge erinnert Den Rosinenkuchen, deshalb es kann man in Der runDen Form mit Der Offnung in Der Mitte backen. In Diesem Fall wird und Die Zeit des Backens weniger, als im standardmaigen Geschirr, und Die Art Der Pirogge ungewohnlicher wird.

polossotschki

Fur Die Prufung ist es erforDerlich: 250 g Der Margarine, 250 g Die sauren Sahnen, Das Mehl blinnaja — 1,5 Glaser, Das Mehl einfach — 1,5 Glaser. Fur Die Fullung werDen Die Marmelade, Die Marmelade oDer Die dicke Konfiture (herankommen unter Anwendung von flussig, Der Sirup kann wytetsch).

Die Margarine auf Der Platte bis zum Erweichen zu erwarmen und, von Der Gabel zu zerquetschen, Die saure Sahne zu erganzen, durchzuruhren. Das Mehl allmahlich zu erganzen, (Der Teig zu vermischen wird sich schwach) ergeben. Die sich ergebende Masse in 4 Teile, jeDen von ihnen zu teilen, vom Oval auf Der Oberflache, Die mit dem Mehl gut bestreut ist ins Rollen zu bringen. Von Der Marmelade zu schmieren, in zwei Halften zusammenzulegen, zu kleben, Die RanDer sorgfaltig gefestigt. In Die aufgewarmte Backrohre zu stellen. Auf protiwne bei Der Temperatur 180-200 °s neben 20-25 Minuten auszubacken. Der Teig soll weich und gleichzeitig brockelig, erinnernd sand- sein. Wenn peressuschit, so wird Die Platte dem trockenen Geback oDer Den Zwiebacken gehen.


Das neue Jahr im September

Categories: Bezeichnung
Kommentare deaktiviert für Das neue Jahr im September
Es tritt Das Neue Jahr! Es verwunDert Sie Aber Das judische Neue Jahr wird im Herbst bemerkt, in zwei ersten Tage des Monats fallt Tischrej — Rosch cha-Schana fur Den September oDer Den Oktober. Und ubrigens begegnen heute Die JuDen 5772 Jahr — Die judische Zeitrechnung wird vom Datum Der Erschaffung Der Welt nach dem lunaren KalenDer gefuhrt.

Rosch cha-Schana wird es zu Ehren Der Erschaffung Der Welt bemerkt. Gerade war in Diesen Tag, laut Der Legende, Adam geschaffen, Der gegeben ihm vom Gott Das Verbot in Diesen Tag verletzt hat und war aus dem ParaDiesischen Garten vertrieben. Deshalb in Die Tage Rosch cha-Schana bemerkt Der Gott im Buch des Lebens, welches Schicksal im tretenDen Jahr jedes Der Menschen erwartet: … Wem und wem zu leben, wen zu sterben Die Ruhe, und wen — des UmherwanDerns, wessen — Das Wohlergehen, und wessen — tersanija, wem suschDena Die Armut, und erwartet wem Reichtum ist. Deshalb mussen Die JuDen Die Taten fur Das ganze vorangehende Jahr analysieren und, sich zum AnfangenDen vorzubereiten.

Und vom rationaleren Standpunkt, Dieses Datum stimmt mit dem Anfang Der Gebuhr Der Fruchte in Israel uberein. Deshalb ist Rosch cha-Schana und Die Feierlichkeiten des Uberflusses, wenn alle Die gute Ernte in allen Sinnen wunschen. Unter Den hellen Momenten des Feiertages, wenn auf Den zweiten Tag in Den Synagogen ins altertumlichste Instrument schofar — Das hohle Hammelhorn posaunen. Es existiert auch Der Brauch, auf Die Kuste des Meeres zu kommen, Die Flusse oDer des Baches und Den Inhalt Der Taschen ins Wasser symbolisch zu verschutten, um zusammen mit kroschkami von kroschek Der SunDen zu entgehen. Dieses Ritual heit taschlich. Und ebenso schenken Die Menschen einanDer Die Geschenke und schicken Die Gratulationen Den Verwandten.

Der abgesonDerten Erwahnung ist Das Neujahrsmahl wurdig. JeDer will, Dass Das Neue Jahr fur ihn gut und su ist, deshalb reichen nichts bitter, sauer und salzig. Auerdem symbolisieren viele Den Platten bestimmte Wunsche auf Das Wohlergehen des Jahres. Das runde festliche sue Zopfbrot mit Den Rosinen — Das Flechtbrotchen in Form vom Ring, Das symbolisierende Leben ohne Ende, Die langwierige Gesundheit und Das Gluck im neuen Jahr. Am Anfang des Mahles uber dem Zopfbrot wird Der Segen, wonach sie makajut in Die Untertasse mit dem Honig gesagt.

Fur Das Zopfbrot des Halbglases des Pflanzenoles mischen Sie ab 2 Uhr von Den Loffeln des Salzes und dem Suppenloffel des Zuckers, wonach Das Drittel des Glases des warmen Wassers eingieen Sie und ruhren Sie, und dann — des Halbglases des kalten Wassers und wieDer durch, durchzuruhren. Im warmen Wasser, 50 g Der Hefen zu trennen, wonach 2 Eier zu ruhren und sie mit Den Hefen zu verbinDen. Die obenerwahnte Mischung aus dem Pflanzenol, dem Zucker und dem Salz spater zu erganzen. Jetzt schutten Sie 5 Glaser des Mehls hinein und kneten Sie Den Teig auf dem Brett durch, wonach es absenDen Sie, fur Die Stunde in Die warme Stelle hinaufzusteigen.

Dann Den Teig auf Das Brett auszustellen, durchzukneten und in 4 Teile, jede von Denen zu teilen, noch in 3-4 Stucke zu teilen. Von jedem, Das Geflecht zusammenzurollen. Jetzt ist aus solchen 4 Geflechten, Die Sensen zu verknupfen und es werDen Die Zopfbrote. Sie auf eingeschmiert protiwne im Laufe von 40 Minuten zu ertragen, mit dem Ei einzuschmieren, mit dem Mohn und im Laufe von 40 Minuten zu bestreuen, in Der Backrohre auf dem mittleren Feuer auszubacken. Fur Den Feiertag bestreuen Das Zopfbrot mit Den Rosinen oDer Den kleinen Zuckerln.