nicht zu niesen! Der Krieg gegen Die Allergie

Die Allergie ist eine eigentumliche Storung in Der Arbeit immunnoj Die Systeme, wenn Die Sensibilitat zu Diesen oDer jenen Stoffen (Die Allergene) erhoht wird. Die Allergene konnen in Den Organismus von auen geraten oDer, darin produziert werDen. Die Allergene konnen beliebige Stoffe sein: Die Infektionen (Die Viren, Der Bakterie usw.), Der Haushaltsstaub, Die Lebensmittel, Die Wolle Der Tiere usw.

LeiDer, Der Allergie auf Die Hunde und Die Katzen ist es nicht weniger 15 % aller Menschen unterworfen. Und Die schwersten Formen Der Allergie rufen Die kleinen Nagetiere und Die Pferde herbei.

Die schwachen Stellen bei Der Einwirkung Der tierischen Allergene – Die Atmungsorgane und kon’junktiwa Das Auge.

Die krankliche Reaktion ruft nicht nur Die Wolle sweruschek herbei, wie es ublich ist, sonDern auch anDere Lebensmittel Der Lebenstatigkeit Der Freunde des Menschen zu halten, und Die Wolle ist nur ihr Ubertrager oft.

Die tierischen Allergene – Der Speichel; Der Urin; Die Schuppen Der Haut (Die Kopfschuppen, epiteli u.a.); Die Exkremente; Die Molke des Blutes.

Eine Der Arten Der Allergie auf Den Tieren ist epiDermalnaja Die Allergie, wenn Die Allergene Das Haar, Die Kopfschuppen oDer Die FeDern des Tieres ist.

Die Allergie auf Den Tieren wird in Form vom Nesselfieber und sennoj Die Fieber, sowie des Asthmas und Der asthmatischen Bronchitis meistens gezeigt.

Die verborgenen Feinde

Die Darmparasiten – gelminty – bei Den HunDen und Den Katzen auch werDen ein Grund Der LeiDen bei ihren Wirten oft. Sie nicht nur losen Die Allergie aus, in Die Umwelt geratend, aber konnen mit Der Leichtigkeit vom Hund zum Menschen, wobei sogar vom Luft-Tropfchenweg ubergeben werDen. Und Die Erscheinungsformen Der Ansteckung von Den Wurmern (gelmintosa) konnen und in Form von Den allergischen Reaktionen sein.

Die Grundursache Der Krankheit an Den Tag zu bringen es ist in Diesem Fall sehr wichtig, doch, wenn Den Wurmern zu entgehen, so wird auch Die Allergie zurucktreten. Deshalb muss man gehen zu Arzt und Die entsprechenDen Analysen abgeben. Und Die Zoglinge braucht man, beim Tierarzt hinsichtlich Der Ansteckung von Den Darmparasiten zu prufen. Freilich, empfehlen einige Fachkrafte regelmaig, Der Wurmer bei Den jungeren BruDern, gewohnlich im Fruhling und dem Herbst hinauszuwerfen. Dieses Prinzip ist des gesunDen Menschenverstandes nicht entzogen, da man fur Die kostspieligen Analysen und eine langwierige Uberprufung nicht verbraucht werDen muss.

Aber zum Menschen ist solches Herangehen nicht anwendbar, da verschieDene Darmparasiten nach verschieDenen Schemen geheilt werDen. Meistens wird dazu in Der traditionellen Medizin Das Praparat Wermoks, und in Der Homoopathie – Gelmintossan und Zina verwendet. Den Wurmern, also Auch zu entgehen, und von Den Symptomen Der Allergie, helfen auch Die Volksmittel, zum Beispiel, Der Aufguss des Rainfarns, Den Knoblauch, Die Kurbissamen.