Nach dem Rand des Himmels. Ins Dorf, ins Dickicht, in Die FelDer

Ich will ins Dorf. In Die FelDer wegzugehen. In Den Weiten verborgen zu werDen. Dort schreien Die Hahne, es schlenDern Die Kuhe, dort ganz altertumlich und unveranDerlich. Da aus Der Stadt – damit des Tropfens Der Zivilisation. Ich werde sehen, wie Die Apfel reifen, es errotet Die Kirsche. Ich werde auf Die Farm hinter dem Fluss gehen, wo nach Der Milch und Den Kuhen riecht, ich werde im Maisfeld, Das Den Wald ahnlich ist verschwinDen, ich werde bei Der reinen Morgendammerung aufwachen, ich werde des Eiswassers aus dem Brunnen, Der Gegenwart, tief, mit dem polternDen Eimer auf Der Kette erwerben.

Ich bin des zerstorten auslandischen Wagens und pobrela, auf Das Haus – Das eingeschossige Miniobdach, mit Der winzigen Kuche zu blicken, dem Schlafzimmer ausgefallen, Das vom Bett okkupiert ist. Der Geruch des Baumes und des Grases, Die verbrennenDen Spitzengardinen auf Den Fenstern. Wie durch solche Fenster, ozarapaw Die Ellbogen sehr gut zu holen, sich Den Gelachter, sprygiwat im Gestrupp Der Malve verschluckend, zu skriputschej Der Pforte zu schleichen. Auf Das alte Klappbett umgesturzt, gewohnte ich mich an Die summende Stille, dem landlichen Chor Der Blatter, Der Huhner, Der NachbarkinDer. Als ob und des Tages nicht zu ertragen… Aber Die Zeit erstreckte sich, leise und zart, mich sandten in Den Busch Der Filzkirsche ab, um meinem kummervollen Stohnen uber Den Fernseher, Die Seele und Das Telefon zu entgehen.

Mit dem Busch war es fur ein Paar Tage Schlu gemacht – niemand erwartete solchen Eifer in Der Gebuhr Der Beeren. Aber sie waren lecker, ich geizig, und war es nichts grosser zu machen. Auf Den groen Schwarz-Weikater, Der auf Die Grillen jagte, springend im hohen Gras, wie Das wahnsinnige Kanguru zu gaffen Die Beete mit dem RaDieschen umzugraben Auf Den Apfelbaum fur nedosrelymi jablotschkami zu klettern Warum gibt es Ich vergnugte mich wie konnte. Langweilte sich, brummte und war wolkenlos glucklich.

Jetzt dorthin, in Die landliche Gemutlichkeit mit Der Nahe Der Erde, dem Fang Der Kucken. Das Dorf – Der utopische Traum goroschanki – dort einige Zeit zu sein, Den landlichen Stil abzuschmecken. Dort, wo Der Tee im Garten, wo in Den vorabendlichen Dammerung wir von Der eigenhandig gesammelten Johannisbeere weggeessen werDen. Das Schwarz-weie-rote Gluck. Hinter dem Nachbarzaun bellen Die Hunde, es schreien Die Ganse. Und im suen, schlummernDen Halbgrund ist es nabresti auf Den Schober des Heus moglich, in seine koljutsche-weichen Umarmungen fallen und, sehen, wie sich Die Welt in zwei Farben verwandelt: hell-goldig – ringsumher und durchsichtig-blau – in Der Hohe.

Weiter – durch Das Feld dorthin wo wird Die Oka gerollt. Die steilen Kusten, Den Sand und Das Gras. Irgendwo waren Luchowzy mit Den beruhmten Gurken nicht weit. Diese Gurken wurDen in Den Glasern unter dem Tisch gesalzen, ich wartete auf ihre Bereitschaft, wie Der ersten Liebe, wie lauerte mein Kater – Der fettigen Grillen. Zog heimlich, pachutschije von smorodinowogo des Blattes heraus, und udirala, sprang mit uwitoj vom Efeu Der kleinen Veranda, Das Beet mit dem Dill genau anvisiert.

© 2008 Jupiterimages

Ich zog Die Astern, bunt, flaumig auf. Die Sehne auf dem Klappbett im Garten, unter dem Apfelbaum. Ich wurde auf ihr gequalt, lernte, zu traumen, Das Buch ins Gras fallen gelassen. Beging Die Exkursion in Die Sauna, dorthin und zuruck – mit dem Turban aus dem Handtuch auf dem Kopf – durch Das ganze Dorf. Lief vom Hahn fort und jagte hinter Den Ziegen nach. Hat unbedingt hallo auf Schritt und Tritt, rassochschijessja Die LaDen bei Den Zaunen, und auf ihnen friedlich summend stajki Die Greisinnen erlernt.

Ich schleppe mich vorbei, Die Hande in Die Taschen schortow gesteckt, mit Den Sandalen Der Staub ruDernd. In Der Mitte Der Hauptstrae chibarka mit dem stolzen Titel Das Geschaft, Die gesprachige Reihe hinter dem Eis und Den Makkaroni. Das Eis in Den auseinanDerkriechenDen Papierbechern – Das verbotene Naschwerk, seiner soll man in Der Deckung – in Den Buschen, auf dem Baum, in jemandes Garten essen.