ich will beruhmt nicht sein!

Ich will beruhmt nicht sein. Ich will beruhmt nicht sein. Ich will beruhmt nicht sein. Beruhmt sein ich will nicht, sein ich will beruhmt nicht, nicht Beruhmter will ich sein, beruhmt will ich nicht sein, beruhmt will ich nicht sein!

mantru wieDerhole ich Diesen wie Die Beschworung, gleichzeitig furchtend, und Dass sie mein Begehren erfullen wird, und was allen, wie es ist abgeben wird.

Von Der Kindheit wurde ich beruhmt auf ein bisschen, jedem Sommer im Dorf ich war immer mehr beruhmt, weil Die Schonheit waschend bluhte allen starker auf, je nach aus garstig utnka ich in Den auserlesenen Schwan … Aber es Dass wuchs, durch Die Schonheit sind viele beruhmt – weiter hat Dass angefangen! Ich wurde durch Die Fahigkeit beruhmt, zu zeichnen. Mich baten, Die Karikaturen auf Die Lehrer zu zeichnen, von mir warteten auf Die Zettel in Den StunDen gern, Die gewandte Karikatur oDer Die indiskrete Skizze vorausahnend. Die Jungfrauen zogen sich fur mich im Unterholz und Den Waldchen aus, ich gab mir Den Anschein, Dass ich ihre Korper auf Den Blatterchen in Die Zelle einprage. Ich zeichnete Die Zukunft, Die Vergangenheit und Die Pornographie. Dass fur Die Zeiten waren!

Dann dachte ich an Die Beruhmtheit noch nicht. Die Sache ging weiter ohne meine Teilnahme – ich wurde durch Den Verstand beruhmt. Ja-ja! Noch nicht erreichte mir des Komplexes Der Schlauheit und Der Vorsicht, aber Den Verstand! Der Verstand war schon, und uberdurchschnittlich! Ich handelte in Die Bildungseinrichtungen ohne jede materiellen Einlagen, Die Eltern weinten von Der Ruhrung, ich schrieb Die Verfassen und Die Gedichte, ich schrieb Die LieDer und erfullte sie auf Der Gitarre – ich wurde auerhalb des engen Freundeskreises bestimmt beruhmt. Ich schrieb in Die Zeitung, fuhrte Die Rubriken und machte Die Seiten auf. WerDen sagen, Der Verstand dazu ist nicht notig Wie ich mir nicht so – und Den Verstand angeschaffen habe, und wurde davon verherrlicht.

Zugleich werde ich sagen, Dass im Prozess umnenija ich durch Die prachtige Stimme und Die Bearbeitungen allmahlich beruhmt wurde. Ich sang in Der Gruppe Der schicksalhaften Richtung, spielte auf Der Gitarre und erdachte Die Musik. Aber es so ich – spater wurde ich auch beruhmt, weil anfing, beim Funk zu arbeiten, im regionalen Fernsehen, spater ist in Die Hauptstadt abgefahren und wurde snamenitet dort. Fing an, in Die Zeitschriften, Das Drehbuch fur Die popularen Filme, Die Fernsehshow und Der Serien zu schreiben, fing an, verschieDene beruhmte Menschen, und selbst, schon begriffen … also, kennenzulernen, Sie verstehen …

© 2010 Thinkstock

Ich erinnere mich maminy an Die Photoalben – dort waren soviel Die wunDerbaren stilvollen Fotografien Der Filmstars jener Zeit, 60, 70 … Kirill Lawrow, Leonid Bykow, Michail Kasakow, Klara Lutschko, Ljudmila Gurtschenko, ubrig. Sie waren durch Die Personen und Der schauspielerischen Meisterschaft beruhmt. Und welcher Haufen Der Menschen sind gesichtslos, aber sind durch Die Bucher, Den Taten, Den Stucken, Den Verbrechen und Den RekorDen beruhmt! Und einige sind durch Die Untatigkeit sehr bekannt, und einige waren – im Gegenteil sehr tatig, aber nachher sagten Die Menschen, Dass ja besser sie stillstehen wurDen – aber dann wurDen sie nicht beruhmt! Dieser Kreislauf Der Beruhmtheiten so ist verwirrt, aber Die Masse dem Volk erschrickt sich nicht – und fleissig versucht, beruhmt zu werDen, obwohl oft nicht wissen, von welchem dem Rand herangenaht zu werDen.

Die besonDers seltsame Wendung ist Die Sache hat mit Der Ankunft ins russische spieige Leben des auslandischen Showbusiness erworben. Die Atmung Der larmenDen Industrie, wo beruhmt, als auf Der Burgerin, plenilo eine Menge Der Verstande viel einfacher zu werDen. Alle wurDen ganz ohne Verstand von Den Beruhmtheiten und alles, was Diesen blitzenDen Olymp umgibt. Des Ruhmes haben viele gewollt. Aber Der Ruhm – nicht, Dass Die Beruhmtheit! Beruhmt – in Diesem Begriff zu werDen es ist Der Prozess versteckt, und man kann sehr fluchtig und ganz aby verherrlicht werDen als. Wie sagen Ek du, milok, wurde – puknul in Der Oper … oDer Bei Ksenija Sobtschak brillanten stultschak verherrlicht! – ob ist es fein, ach Viele sind ja einfach davon gut, was gern haben zu erzahlen, wie sie gern haben, gern zu haben, zu erzahlen, wie sie gern haben, zu mogen. Und viele sind selbst gut verstehen nicht, als – aber so schon haben in Den Zeitungen geschrieben, und Das Geld muss man … durcharbeiten