Die Schaukeln. Die Ehe mit Der Sonne

Wahrscheinlich, es ist schwierig, Das Kind zu finDen, Das nicht gern haben wurde auf Den Schaukeln zu schwingen. Im ubrigen, man kann nicht selten bemerken, Dass auf Den Schaukeln auch Die erwachsenen Menschen besonDers schaukeln wenn sich Die Schaukeln auf dem Lande oDer im Hof des privaten Hauses befinDen.

Die Gelehrten haben seit langem bemerkt, Dass Die Schaukeln es nicht einfach Das Vergnugen, weggehende von Den Wurzeln in Die ferne Vergangenheit Der Menschheit, sonDern auch Die Sache sehr nutzlich fur Die Gesundheit. Beim Kind eines beliebigen Alters trainieren Die Schaukeln Das Gleichgewichtsorgan, ziehen Das Gefuhl Der Tapferkeit gro, ein bisschen erschreckend und gleichzeitig Die riesige Freude schenkend. Einige Arzte meinen, was, auf Den Schaukeln zu schwingen sowohl dem Erwachsenen als auch Den alteren Leuten nutzlich ist, weil wie es katschanije Die Stimmung verbessert, ukatschiwajet unsere Stresse und hilft, mit Der Depression zurechtzukommen.

Wer und wenn Die ersten Schaukeln erdacht hat, wir erkennen niemals wahrscheinlich. Es ist bekannt, Dass Die Schaukeln schon im tiefen Altertum existierten, und von vornherein waren sie ganz nicht Die Unterhaltung oDer Das KinDervergnugen.

Das Schaukeln erinnerte altertumlich eine bestimmte Handlung dorthin-hierher, und Das Rutteln auf Den Schaukeln wurde fur Die Versorgung Der Fruchtbarkeit gebraucht. Die Frauen schaukelten auf Den Schaukeln, Die Paarung mit Der Gottheit imitierend, glaubend, Dass rituell satschatje Der guten Ernte helfen wird. Zum Beispiel, Die Darstellung solcher rituellen Schaukeln mit Der Frau war von Den Archaologen auf Der Insel Kreta aufgedeckt.

Der Madchen und Der Frauen schwangen auf Den Schaukeln fast alle Volker Der Welt. Die religiose Bedeutung wurde katschaniju in Altertumlichem Griechenland und in Altertumlichem Rom gegeben. Es ist Die altgriechische Darstellung erhalten geblieben, wo Die Frau auf Den Schaukeln Der Satyr schwingt.

© 2010 Thinkstock

Zu Den spateren Zeiten in Europa war es es ist ublich, Dass Das Madchen auf Den Schaukeln ihr Brautigam schwingt. Und auf Den Schaukeln zusammen dem jungen Mann und dem Madchen zu jenen Zeiten zu schwingen es wurde Der Unanstandigkeit angenommen.

Bei anDeren Volkern rituell katschanije auf Den Schaukeln symbolisierte Den Verkehr mit Den Gottern Der oberen Welt. Die Mari haben eine altertumliche Legende Das, wie Die himmlische Jungfrau, Tochter Jumo – posredniza zwischen dem Himmel und Der Erde – mit Hilfe Der Schaukeln auf Die Erde heruntersteigt. Es ist bemerkenswert, Dass Die altertumlichen Marischaukeln Die Form des Bootes hatten, damit man auf ihnen nach dem Himmel schwimmen konnte.
In China ist Der altertumliche Feiertag Zinmin bis jetzt erhalten geblieben, zu ihm gehort eine Menge Der Rituale und Der Brauch, auf Den Schaukeln zu schwingen. Einst stellten drewnekitajskije Die Schaukeln nur Die Zweige Der Baume, Der von Den vielfarbigen BanDen gebunDen ist dar, jetzt machen sie aus Den Stricken mit einem Trittbrett.