Die Chrysanthemen. Wenn du in Der Liebe leben willst

Wie Ende Oktober – Anfang November terpki Der Beigeschmack auf Den Lippen vom Aroma Der Chrysanthemen … su ist Wie Das Auge ihre prachtige Schonheit und Die Vielfaltigkeit Der Farben erfreut. Zum Gluck haben Diese Blumen Die Sommerfrischler bewertet und fingen an, auf Den Grundstucken zu zuchten. Gerade zum Gluck weil wie es einer ostlich mudrostej behauptet: Wenn du glucklich lebenslang sein willst – zuchte Die Chrysanthemen.

Fur Das Recht, von Der Heimat Der Chrysanthemen nicht ein JahrhunDert zu heien streiten Japan und China.

Eine Der LegenDen erzahlt, Dass China Der machtige und furchtlose Kaiser vor sehr langer Zeit lenkte, Der auf dem JahrhunDert viel gesehen hat und vor nichts furchtete, auer dem Alter … wollte man ihm Die Unsterblichkeit Sehr finDen, und wurde beim Hof Der Arzt aufgefunDen, Der ihm es versprochen hat.

Aber fur Das Elixier Der Unsterblichkeit wurDen Die Blumen geforDert, Die im Osten auf Den Inseln wachsen. Damit sie Die zauberhafte Kraft aufgespart haben, sie abzureien es sollte Der Mensch mit dem reinen Herz. Es hat dann Der Kaiser befohlen, 300 junge Manner und 300 Madchen zu sammeln und, sie auf Die Inseln hinter Den geheimnisvollen Farben abzusenDen.

Zusammen mit dem Hofarzt haben sie sich auf Die Inseln begeben, auf Die sich jetzt Japan befindet, und haben dort Die Chrysantheme gefunDen, Die so sie bezaubert hat, Dass sie lange ihr naljubowatsja nicht konnten. Eben es hat dann Der Arzt gesagt: ob ich jenen wei ist es Die Blume, was Das Elixier Der Unsterblichkeit bildet, aber ist, wer ihn sieht, molodejut vom Herz und Der Seele genau.

Jedoch von Der Hartherzigkeit des Kaisers wissend, haben sich Die Sucher gefurchtet, wieDerzukommen, wer wei, ob er sich entscheiDen wird, sie bis zu einem hinzurichten, um ein einziger Besitzer Der zauberhaften Blume zu werDen. Sie blieben auf Den Inseln und haben Den Staat … gegrundet

Nach einigen Quellen Der Chrysantheme sind zu Japan im IV. JahrhunDert … Die Chrysantheme geraten wurde ein staatliches Emblem Japans. Die Darstellung Dieser Blume wurde auf Der nationalen Fahne unterbracht, es pragten auf Den Munzen und auf dem hochsten OrDen Japans – Den OrDen Der Chrysanthemen.

Die Darstellung Der Chrysantheme auf Der Kleidung lange Zeit konnten sich nur Die MitglieDer des Kaiserhauses gonnen. In Der Ubersetzung mit japanisch wird Der Titel Der Blume wie – Die Sonne ubersetzt. In Japan und heutzutage begehen Das Fest Der Chrysantheme feierlich.

Es wird angenommen, Dass zum ersten Mal Dieser Feiertag in 1186, wie Der Feiertag des neunten Mondes bemerkt war. Und in 1211 im Jahr Den Feiertag haben umbenannt und fingen an, Der neunten Zahl des neunten Monats nach dem lunaren KalenDer zu bemerken. Wenn zum neunten Tag des neunten Mondes zum Morgen Den leichten Regen gehen wird, werDen Die Flocken Der Watte auf Den Chrysanthemen von Der duftenDen Feuchtigkeit durchtrankt werDen, und wird Das Aroma Der Farben davon noch starker sein, – schrieb in Die Zettel beim Kopfende Die beruhmte japanische Hofschriftstellerin Dieses Snagon.

Erstens bemerkten Den Feiertag nur im Palast, Die Dichter, Die Musiker und Die Hofnoblesse einlaDend, aber wurde allmahlich Der Feiertag volkseigen.

Heutzutage wird in Japan mehr 5000 Sorten Der Chrysanthemen gezuchtet.