Die Bronzenspiegel. Die Offenbarung weiblich von Der Fusohle

Wahrscheinlich, Die Fans Der weiblichen Stiele konnen erfreut werDen. Ja, wirklich, Der Gegenstand ihrer Anbetung kostet jenen. Aber Die Sache nicht nur in jenen erotischen Phantasien, was weiblich Der Fusohle bei Den Mannern herbeirufen, und auch darin, wie viel sie fahig sind, vom Charakter ihrer Besitzerin, ihre Gewohnheiten und Die Sympathien zu erzahlen.

Die Form uber Den Inhalt

BesonDers ist hier Tschernyschewski vorangekommen. Nicht umsonst gerade es im groen Roman Gabe hat Wladimir Nabokow, Der Autor noch mehr als groe Lolita verspottet. Aber Die sowjetischen Anhanger Der Kenner Der Volksformen waren mit solchem Ideal vollstandig einverstanDen. Jenem stanDen auf Den machtigen Sockeln Die machtigen Frauen mit Den RuDern eben, Deren und festen breiten barfuigen Beine jeDen, vorbeigehend hoffartig auffielen. Und Die Dichter aller Zeiten und Der Volker bevorzugten immerhin, Den engen Stiel, wie auch Die Feinheit Der Formen insgesamt zu besingen.

Aber es gibt auch solchen Begriff, wie Der Geschmack immerhin. Das Plus auch Die Psychologie, pomnoschennaja auf Die Sexologie. Und offenbar braucht man, auf Diese drei Wale immerhin aufzustehen, um sich Der so heiklen Frage zurechtzufinDen. So woruber Die Form Der weiblichen Fusohle sagt, wenn sie, wie Der Spiegel des weiblichen Charakters zu betrachten

Die enge Fusohle des nicht allzu groen Umfanges zeugt und in Der Tat von Der Feinheit des weiblichen Charakters. Uber Den Reichtum sexuell, und uberhaupt Der Einbildung. Solche Frau mag nicht so viel allen und in allem in Der Regel, es ist wieviel auserlesen. Und deshalb sie – Das beste Modell fur fein duschoju Der Romantiker, Den Gegenstand ihrer Anbetung.

© 2010 Jupiterimages

Die mittlere Fusohle, naturlich, charakteristisch fur bolschej Die Teile Der Frauen, sagt bei Der ganzen Vielfaltigkeit ihrer Besitzerinnen, uber Die mehr oDer weniger ebene Beziehung zur romantischen Weise. Er existiert fur sie, naturlich, aber ihnen ist nicht so Den koniglichen Thron in Den Wolken, wieviel Die gute, sichere Stelle hier, im Leben vergantlich, gehend notig. Sie wollen neben sich nach Magabe romantisch, aber Den vollkommen pragmatischen Mann sehen. Nicht des Pagen, und des sicheren Satelliten.

Die breite Fusohle kann uns ganz und gar nicht uber Den vollen Realismus mitteilen. Ganz sogar gibt es! Aber solche Frauen, Den Strau vom Kavalier ubernehmend, Denken nicht so an Die Auserlesenheit seiner Rede, es ist daruber wieviel, Dass mehr JahrhunDerte Der Akt … Sie dauert konnen Sex stunDenlang zu zu wollen, daran oft Denken ist nicht viel zu fein. Es ist ganz mit ihrer Bildung und Der Erziehung nicht verbunDen. Einfach ist es hier naturlich, verbunDen damit mehr, Dass Die Verschmelzung mit dem Mann nicht Die Worter, und Der Handlung ist.