Starken

Nicht Der Minotaur gewi und Das Labyrinth. Einfach mussen sie verstehen, zu benutzen. Wie auch einem beliebigen Medikament, Das in Der groen Menge Das Gift, und in klein so wohltuend ist! Aber Dieses Medikament nicht so sehbar, ist Das Deutliche wieviel., Weil Das Labyrinth von Der Energie heilt. Und er, Dass es ublich ist, mandaloj im Osten zu nennen. Und mandala ist es Die eigentumliche Zeichnung, Die sich so oft in Den Traditionen Der Volker buddhistischen Asiens trifft. Und Diese Zeichnung ist gerufen, zu sich vortrefflich kosmisch Der Energie, Die gebenDen Krafte, Die Gesundheit und sogar offnend dem Bewusstsein Das Geheimwissen buchstablich uber allen heranzuziehen.

Und allen, weil er auch Die Ahnlichkeit Der sich abwickelnDen Galaxis. Und Der Mensch, Der ins Labyrinth geriet, zeigt sich im Wirbel Dieser okumenischen Feuer, Die bei ihm aller an Den Tag bringen, was sein wahrhaftes Wesen ist.

Im Labyrinth erprobten Die Schuler Der altertumlichen magischen Schulen oft, um Die Losung daruber zu fassen, sie sind Die Erhalten des Geheimwissens wurdig oDer nicht. Wenn Der Kandidat Die Schwache zeigte, erwies sich Die Feigheit oDer in Den Umarmungen Der speziellen schonen Priesterin, was darauf auf dem Weg wartete, statt weiter zu folgen, so blieb er ein lebenslangliger Sklave des Tempels.Deshalb kann man mit aller Gewissheit behaupten: Das Labyrinth ist eine Stelle nur fur stark! Selbst wenn es Das vollkommen harmlose Blumenlabyrinth ist. Nicht umsonst wachte gerade in solchen Blumenlabyrinthen bei Den Menschen Die erhohte Sinnlichkeit unerwartet auf, Die manchmal in Die aufrichtige Lusternheit ubergeht. Aber Die Menschen, von wessen Wesen hatten nicht eine Lusternheit, nicht Der momentane fleischliche Wunsch, und Die Liebe, sie wurde in Der ganzen reizenDen Pracht geoffnet!